527 Einträge im Gästebuch

  1. Constanze

    Lieber Bernhard Hennen,
    mein Name ist Constanze, ich bin 10 Jahre alt.
    Ich bin ein großer Fan von ihren Büchern und wollte fragen ob ich einen Zwischenband zwischen
    Drachenelfen Himmel in Flammen und Drachenelfen Elfenmacht schreiben könnte. Der Roman
    würde Aufbruch zum blauen Stern heißen ich schicke Ihnen die ersten Seiten wenn Sie mir Ihre
    E-Mail Adresse geben würden.
    Ich freue mich über Ihre Rückantwort.

    LG Constanze

    Antworten
  2. 3Elfen

    Lieber Bernhard Hennen,

    nach all den Jahren ist es nun endlich mal an der Zeit, ihnen unseren Dank und Respekt auszusprechen. Und ihnen zu sagen, wie sehr ihre Bücher unser Leben beeinflusst haben.

    Wir sind Curly und Maxie, seit der 7. Klasse verbindet uns eine tiefe und außergewöhnliche Freundschaft. Wir interessierten uns beide schon immer für Fantasy und so waren „Die Elfen“ und alle folgenden Werke die reinste Offenbarung für uns. Wir haben ihre Bücher geliebt und geatmet und sie katapultierten uns in ferne Welten, die uns beflügelten und gemeinsam träumen ließen.

    Ja, das klingt alles sehr romantisch, aber am Ende dieser Geschichte steht ein wahr gewordener Traum. Denn aus Liebe zu den Elfen formten wir unseren heutigen Beruf. Wir gründeten das Modelabel 3Elfen und bedruckten zunächst T-Shirts mit den zauberhaften Fabelwesen.
    Heute, 13 Jahre später, führen wir ein kleines Unternehmen mit einer Hand voll zufriedener Mitarbeiterinnen und entwerfen, produzieren und verkaufen faire Mode für Frauen. Jedes unserer Stücke ziert eine kleine Elfe am Saum und trägt einen Hauch Elfenmagie in sich.

    Wir sehen uns als Großstadtelfen, die es geschafft haben, ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Und daran, lieber Herr Hennen, haben auch sie ihr Werk getan. Als große Inspirationsquelle haben sie die richtigen Geschichten zur richtigen Zeit erzählt. Wer weiß, wo wir ohne sie heute wären …

    Wir danken von Herzen und senden zauberhafte Grüße aus Berlin!

    Curly & Maxie

    Antworten
  3. Reaf

    Vielen lieben, riesen Dank für die phänomenalen Bücher!!!! Ich kann nicht mehr zu lesen aufhören. Momentan die Philesson Saga.. I glaub 3 Monate und jtz bin i kurz vorm Ende des 9. Bandes…. leider… gibt es weitere? Mlg

    Antworten
  4. Andreas

    Hallo lieber Bernhard Hennen,
    ich bin durch Zufall auf ihre Webpräsenz aufmerksam geworden und diese gefällt mir sehr gut. Weiter so und noch viel Gesundheit und Erfolg. Liebe Grüße

    Antworten
  5. Kyriakos

    Sehr geehrter Herr Hennen,

    momentan mache ich bei einer (post-) weihnachtlichen Schnitzeljagd der Gutmütigkeiten mit. Aufgabe heute war das Schreiben an einevinspirierende Person.

    Es klingt vielleicht etwas seltsam aber obgleich ich mich mit zig antiker, zeitgenössischer, philosophischer und auch religiöser Literatur beschäftigt habe, ist gerade die Elfen-Reihe lange Zeit ein wichtiger Begleiter im meinem Leben gewesen.
    Auch in dunkelsten Zeiten, in denen die Hoffnung zu schwinden vermochte, konnte ich mich in dieser herrlich fantastischen aber auch herrlich weltkritischen Welt suchen, finden und auch meine eigenen, persönlichen Schlüsse ziehen. Irgendwann ging es bei mir dann doch weiter um Leben und ich habe leider die Zeit verloren, weiter dran zu bleiben. Irgendwann waren dann die Kinder da und der Beruf und die Zeit damals ist inzwischen nur noch so etwas wie ein lang vergangener Traum, an den man sich nur noch schemenhaft erinnert…
    Bei meiner Arbeit habe ich schon einigen Menschen das Leben gerettet. Und Ihre Arbeit hat früher vielleicht meines gerettet.

    Danke dafür.

    Antworten
  6. Nils

    Lieber Herr Hennen,

    ich habe voller Freude die Azuhr-Trilogie in den letzten drei Monaten gelesen. Wie auch schon bei den Elfen war ich gefangen in dieser fantastischen Welt. Vielen Dank für diesen tollen Ausbruch in eine andere Welt.

    Ich bin jedoch etwas von der Azuhrreihe enttäuscht. Grund dafür ist, dass so tolle Handlungsstränge in allen Teilen aufgebaut worden sind, von denen kein einziger wirklich zu Ende geführt wurde. Mir persönlich was das Ende zu abrupt. In Teil 1 wurden bspw. wunderbare und interessante Türen geöffnet zu der Stadt Arboa und nicht wieder aufgenommen. In Teil 2 wurden die Differenzen zwischen den Fraktionen nicht wirklich aufgelöst. In Teil 3 wurden die Reisen sehr genau beschrieben, während die Ziele hintenangestellt wurden. Charaktere wurden vorgestellt und nicht mehr aufgegriffen, Versprechen und Pakte vergessen und und und…

    Im Grunde finde ich die Ideen und den Aufbau einfach nur wunderbar. Ich würde mir nur wünschen, dass die Geschichte so nicht endet. Das Ende von Game of Thrones hat uns allen den Spaß an der gesamten Geschichte genommen und genau das ist mir leider mit der Azuhr-Triologie widerfahren..

    Vielleicht gibt es ja noch Hoffnung, wenn ich in meinem Umfeld erzähle, dass Sie gerade an einem 4. Band arbeiten… 🙂

    Fröhliche Weihnachten
    Nils

    Antworten
  7. Manuel

    Hi Herr Hennen,
    mein Name ist Manu, ich bin 20 Jahre alt und eigentlich bin ich wirklich keiner der gerne liest , aber hatte mir als Ziel gesetzt im Jahr 2020 drei Bücher zu lesen. Naja aufjedenfall habe ich heute mein drittes Buch zu ende gelesen und es trägt den Titel „Drachenelfen“. Ich glaube ich habe noch nie ein Buch so schnell gelesen, ich war wirklich fasziniert von ihren Charakteren und den Welten die sie Erschaffen haben. Mhhh … naja ich war auch sehr traurig als eine bestimmte Person am Ende sich opfert und mit den Himmelsschiff über die Wolken schwebt. Joa , wollte eigentlich nur kurz danke sagen für das tolle Buch und ich freue mich schon auf die weiteren Teile .
    LG Manu

    Antworten

Schreiben Sie etwas.